• © fotolia | dr322
    Gesicht ein es afrikanischen Mädchens, schaut einen direkt an.

    Im Fokus

    Beobachtungen, Leitartikel, Appelle und Stellungnahmen zu aktuell wichtigen Themen im Bereich der Kinder- und Jugendrechte

  • Kinder in Beschäftigung

    Unterdrückung und Ausbeutung oder der Anfang eines selbstbestimmten Lebens?

  • Das Kinderrecht auf eine gesunde Umwelt

    Das Kinderrecht auf eine gesunde Umwelt steckt noch in den Kinderschuhen. Aber seine Bedeutung wird mit den Umweltbedrohungen auf dieser Welt stark wachsen.

  • Die stark unterschätzte Menschenrechtsverletzung: Weibliche Genitalverstümmelung (FGM)

    Das gesamte Ausmaß und die Schwere des Eingriffs in die persönliche Integrität der betroffenen Mädchen und Frauen ist immer noch relativ unbekannt. Zu wenig wird unternommen.

  • "Agents of Change" - der Aktionsplan des BMZ

    Die Rechte junger Menschen sollen nun systematischer in die Vorhaben der deutschen staatlichen Entwicklungszusammenarbeit (EZ) integriert werden.

  • © Fotolia | Alena Yakusheva
    Kinder füttern Tauben auf einem Parkplatz in der Stadt

    Kindgerechte Stadtentwicklung

    Die Mehrheit der Weltbevölkerung lebt heute in Städten, etwa 3,6 Milliarden Menschen - Tendenz steigend. Etwa 40% sind Kinder und Jugendliche.

  • © UNICEF/UN031065/Bosch

    Flucht und Migration

    Innerhalb eines Jahres hat sich die Zahl der Flüchtlinge weltweit von 34 Millionen auf 60 Millionen fast verdoppelt – etwa die Hälfte davon Kinder und Jugendliche.

  • © Vereinte Nationen

    Kinderrechte in der Agenda 2030

    Was bedeutet die Verabschiedung der neuen Nachhaltigkeitsziele für die Kinder- und Jugendrechte?

  • © Save the Children

    Kinder in bewaffneten Konflikten – eine verlorene Generation?

    230 Millionen Kinder lebten nach Angaben von UNICEF im Jahre 2014 in Ländern und Regionen, die von bewaffneten Konflikten betroffen waren. Das sind geschätzte 6% aller Kinder oder etwa jedes 16. Kind weltweit.

  • © DIMR

    Lasst uns gestalten

    Forderungen Jugendlicher an die Entwicklungspolitik

Im Fokus

Dass gefährliche Kinderarbeit und andere schlimmste Formen der Kinderarbeit vorrangig bekämpft werden müssen und Kinder daraus befreit werden müssen, ist international wohl unstrittig. Schwieriger ist es jedoch, zu bestimmen, wann eine Beschäftigung für ein Kind schädlich wird und was die geeignetsten Maßnahmen für das Wohl arbeitender Kinder sind. Der Versuch einer Bestandsaufnahme unterschiedlicher Perspektiven, Lebenswirklichkeiten und aktueller Entwicklungen. Mehr

Das Kinderrecht auf eine gesunde Umwelt

Fahrt in eine ungewisse Zukunft.

Der Tod von ca. 1,7 Millionen Kindern unter fünf Jahren könnte jedes Jahr durch eine verbesserte Umwelt vermieden werden. Mehr als eine halbe Milliarde Kinder lebt in Regionen, die stark von Überflutungen bedroht sind. Das Kinderrecht auf eine gesunde Umwelt steckt noch in den Kinderschuhen. Aber seine Bedeutung wird mit den Umweltbedrohungen auf dieser Welt stark wachsen. Eine Bestandsaufnahme und Ausblick.

Mehr

Die stark unterschätzte Menschenrechtsverletzung: Weibliche Genitalverstümmelung (FGM)

© GIZ | Frauen und Männer in Mauretanien diskutieren miteinander über Weibliche Genitalverstümmelung.

In den westlichen Medien immer noch weitgehend ignoriert, bleibt das gesamte Ausmaß und die Schwere des Eingriffs in die persönliche Integrität der betroffenen Mädchen und Frauen immer noch relativ unbekannt. Weit mehr als 200 Millionen Mädchen und Frauen sind von weiblicher Genitalverstümmelung betroffen. Doch zu wenig wird unternommen.

Mehr

Agents of Change" - der Aktionsplan des BMZ

Das BMZ hat den Aktionsplan “Agents of Change“ zu Kinder- und Jugendrechten verabschiedet. Dieser Aktionsplan ist etwas Besonderes, denn er hebt die Bedeutung von Kinder und Jugendlichen in der deutschen Entwicklungspolitik besonders hervor. Die Rechte junger Menschen sollen nun systematischer in die Vorhaben der deutschen staatlichen Entwicklungszusammenarbeit (EZ) integriert werden.

Mehr

© Fotolia | Alena Yakusheva | Kinder füttern Tauben auf einem Parkplatz in der Stadt
Kinder füttern Tauben auf einem Parkplatz in der Stadt

Die Mehrheit der Weltbevölkerung lebt heute in Städten, etwa 3,6 Milliarden Menschen - Tendenz steigend. Das menschliche Leben spielt sich zunehmend in urbanen Welten ab und mittendrin: Kinder und Jugendliche. Im Jahre 2030 werden aktuellen Schätzungen zufolge 60 Prozent aller Städter nicht älter als 18 Jahre alt sein. “The battle for sustainable development will be won or lost in cities.” heißt es in der Präambel der “New Urban Agenda”. Doch werden in dieser Schlacht die Interessen von Kindern und Jugendlichen überhaupt berücksichtigt?

Mehr

 

 

Flucht und Migration

© UNICEF/UN031065/Bosch

Innerhalb eines Jahres hat sich die Zahl der Flüchtlinge weltweit von 34 Millionen auf 60 Millionen fast verdoppelt – etwa die Hälfte davon Kinder und Jugendliche. Dieser Andrang der Flüchtlinge an den Grenzen Europas wird sich wahrscheinlich noch verstärken. Was sind die Hauptursachen? 
Zum ersten Mal in der Geschichte der Vereinten Nationen werden in diesem Jahr internationale Gipfel anlässlich der weltweiten Flucht- und Migrations-bewegungen einberufen. Schafft es die Welt- gemeinschaft, Fluchtursachen wirksam zu bekämpfen?

Mehr

 

 

Kinderrechte in der Agenda 2030

© Vereinte Nationen

Das Jahr 2015 wurde von vielen Beobachtern als ein Jahr gesehen, in dem über das weitere Schicksal der Menschheit in den kommenden zwei Jahrzen entschieden wird:

1.) Post-2015 Agenda und die Verabschiedung Agenda 2030 mit den neuen 17 Nachhaltigkeitszielen

2.) Die 21.Klimakonferenz zur Verringerung der Erderwärmung

3.) Die dritte Konferenz zur Entwicklungsfinanzierung

4.) Die Umsetzung der Zukunftscharta und die Überarbeitung der Nachhaltigkeitsstrategie in Deutschland

Wir haben diese Prozesse beobachtet und begleiten sie in Ihrer Umsetzung weiter und fragen uns stets: Was bedeutet dies für die Kinder- und Jugendrechte?

Mehr

 

 

Kinder in bewaffneten Konflikten – eine verlorene Generation?

© Save the Children

230 Millionen Kinder lebten nach Angaben von UNICEF im Jahre 2014 in Ländern und Regionen, die von bewaffneten Konflikten betroffen waren. Das sind geschätzte 6% aller Kinder oder etwa jedes 16. (sechzehnte!) Kind weltweit. Bildung für Kinder und Jugendliche – da sind sich Kinder, Eltern und Hilfsorganisationen gleichermaßen einig – ist der wichtigste Schlüssel, um die Folgen eines Krieges zu überwinden. Bildung gibt Hoffnung, vermittelt Perspektiven jenseits eines Gewaltzyklusses – für jeden Einzelnen wie für eine Gesellschaft als Ganzes.

Mehr

 

 

© DIMR

Das Deutsche Institut für Menschenrechte (DIMR) hat die Ergebnisse einer entwicklungspolitischen Jugendkonsultation veröffentlicht, an der 24 Jugendliche im Alter von 14 bis 24 Jahren aus dem gesamten Bundesgebiet teilnahmen. Die Jugendlichen schlagen unter anderem vor, Kinder und Jugendliche auf der Flucht besser zu schützen und ihr Recht auf Bildung zu verwirklichen. Sie wünschen sich außerdem mehr Bildungs- und Jugendaustauschprogramme für Frieden und transkulturelles Lernen.

Mehr

 

 

Aktuelles: Flucht und Migration

Caring for Children Moving Alone: Protecting Unaccompanied and Separated Children
15.04.2019

Caring for Children Moving Alone: Protecting Unaccompanied and Separated Children

Pioneering new international training launched

Caring for Children Moving Alone MOOC Taskforce

mehr
Krise in Venezuela - UNICEF rechnet mit mehr als einer Million migrierter Kinder
05.04.2019

Krise in Venezuela - UNICEF rechnet mit mehr als einer Million migrierter Kinder

Dazu gehören Kinder, die mit ihren Familien Venezuela verlassen mussten, sich auf Transitrouten oder in Gastgemeinden befinden sowie rückkehrende Familien.

UNICEF

mehr

Aktuelles: Agenda 2030

Bessere Chancen durch Bildung
24.01.2019

Bessere Chancen durch Bildung

Heute ist internationaler Tag der Bildung. Plan International setzt sich mit weltweiten Bildungsprogrammen dafür ein, dass jedes Kind sein Recht auf hochwertige Bildung wahrnehmen kann - zum Beispiel in Ruanda.

Plan International

mehr
Neue UNESCO Lehrmaterial-Datenbank zu den SDGs
16.01.2019

Neue UNESCO Lehrmaterial-Datenbank zu den SDGs

Unterrichtsinhalte und Lernaktivitäten für jedes der 17 globalen Nachhaltigkeitsziele (SDG). Mit ihrer neuen Lehrmaterial-Datenbank unterstützt die UNESCO Lehrkräfte weltweit dabei, die SDGs in ihren Unterricht zu integrieren.

UNESCO / BNE

mehr

Aktuelles: Stadtentwicklung

Dieser Stadtteil gehört uns! Bei FUNSAREP in Cartagena machen Kinder Politik
02.05.2019

Dieser Stadtteil gehört uns! Bei FUNSAREP in Cartagena machen Kinder Politik

Im Einzugsgebiet von FUNSAREP gibt es erheblich weniger Kriminalität und Mord als in Stadtgebieten, die nicht solche Einrichtungen haben.

terre des hommes

mehr
Urban Transformations: In Tanzania’s Capital, Safer Children Mean Better Neighborhoods
30.04.2019

Urban Transformations: In Tanzania’s Capital, Safer Children Mean Better Neighborhoods

The SARSAI program helps make it safer for children in Dar es Salaam, Tanzania to walk to school.

WRI

mehr

Aktuelles: Beteiligung von Jugendlichen

Dieser Stadtteil gehört uns! Bei FUNSAREP in Cartagena machen Kinder Politik
02.05.2019

Dieser Stadtteil gehört uns! Bei FUNSAREP in Cartagena machen Kinder Politik

Im Einzugsgebiet von FUNSAREP gibt es erheblich weniger Kriminalität und Mord als in Stadtgebieten, die nicht solche Einrichtungen haben.

terre des hommes

mehr
Umweltaktivisten weltweit zunehmend bedroht
19.04.2019

Umweltaktivisten weltweit zunehmend bedroht

Im Jahr 2018 wurden in 27 Ländern insgesamt 321 Menschenrechtsaktivisten ermordet. Dies ist die bisher höchste registrierte Zahl.

terre des hommes

mehr

Aktuelles: Kinder in bewaffneten Konflikten

Children’s lives and well-being in danger as fighting intensifies in Tripoli, Libya
18.04.2019

Children’s lives and well-being in danger as fighting intensifies in Tripoli, Libya

Joint statement by Henrietta Fore, UNICEF Executive Director, and Virginia Gamba, Special Representative of the Secretary-General for Children and Armed Conflict

UNICEF | Children and Armed Conflict

mehr
Fünf Jahre nach Entführung von Chibok: Immer wieder verschleppt Boko Haram junge Frauen in Nigeria
11.04.2019

Fünf Jahre nach Entführung von Chibok: Immer wieder verschleppt Boko Haram junge Frauen in Nigeria

Fünf Jahre nachdem die islamistische Terrormiliz 276 Schülerinnen aus einem Internat in der Stadt Chibok im Nordosten Nigerias verschleppt hat, befinden sich noch mindestens 100 Mädchen in der Gewalt der Entführer.

Plan International

mehr