Gut leben global

Neue Ansätze der Wohlstandsmessung und SDGs für Deutschland

| Terre des hommes, Global Policy Forum Europe | 2015

Gut leben global

Im Post-2015-Prozess wird eine wesentliche Herausforderung darin bestehen, die SDGs durch ein Set aussagekräftiger Zielvorgaben und Indikatoren zu ergänzen. Dabei muss das Rad nicht neu erfunden werden. Vielmehr kann auf den Erfahrungen der diversen Initiativen aufgebaut werden, die sich mit alternativen Armuts-, Wohlstands- und Fortschrittsmaßen befassen.

Damit besteht auch die Chance, die häufig isoliert voneinander in einzelnen Ländern oder Themenbereichen stattfindenden Diskussionen unter dem Dach der Vereinten Nationen zusammenzuführen und wechselseitig voneinander zu lernen. Die Nachhaltigkeitsindikatoren der UN und die diversen nationalen Nachhaltigkeitsstrategien mit ihren unterschiedlichen Indikatorensystemen können dazu einen wichtigen Beitrag leisten.

Der vorliegende Report soll zu diesen Diskussionen Hintergrundinformationen liefern. Im ersten Teil stellt er, ausgehend von der Kritik am BIP, das breite Spektrum alternativer Ansätze der Wohlstands- und Armuts messung vor. Der zweite Teil widmet sich der Diskussion über die Post-2015-Nachhaltigkeitsziele. In diesem Zusammenhang beschreibt er eine Auswahl möglicher SDGs für Deutschland, inklusive der dazugehörigen Zielvorgaben und Indikatoren – ohne eine auch nur annähernd vollständige Liste zu liefern.

Dateigröße
1,20 MB
Copyright
Terre des hommes, Global Policy Forum Europe

Neueste Publikationen

A World ready to learn

A World ready to learn

Prioritizing quality early childhood education
UNICEF | 
Fridays for Future Eine neue Protestgeneration?

Fridays for Future Eine neue Protestgeneration?

Ergebnisse einer Befragung von Demonstrierenden am 15. März 2019 in Berlin und Bremen
ipb - gefördert von: der Stiftung 100% erneuerbar, Heinrich-Böll-Stiftung, Otto Brenner Stiftung | 
Kompass 2019

Kompass 2019

Zur Wirklichkeit der deutschen Entwicklungspolitik
terre des hommes, Deutsche Welthungerhilfe |