Kinder- und Jugendrechte in der Praxis: Inklusive Gewaltprävention für ein sicheres öffentliches Umfeld / Südafrika

Kinder haben ein Recht auf Rechte!

| GIZ | 2014

Kinder- und Jugendrechte in der Praxis: Inklusive Gewaltprävention für ein sicheres öffentliches Umfeld / Südafrika

Zentrales Anliegen des Projektes ist es, Gewalt-prävention als Gemeinschaftsaufgabe zu verankern und nicht nur der Polizei und dem Justizwesen zu überlassen. Angesichts der Existenz moderner, ganzheitlicher, nationalen Strategien der Gewaltprävention in Südafrika aber des Fehlens ihrer konsequenten und koordinierten Umsetzung setzt das Vorhaben auf die Stärkung „einer Gemeinschaft der Praktiker“, angesiedelt auf nationaler, Provinz- sowie Kommunalebene und bezieht Regierungs- sowie zivil-gesellschaftliche Akteur/innen ein. Es geht u.a. um verbesserte vertikale und horizontale Koordination und Kooperation, sowie um gezielten Austausch zu aktuellen Trends und Themen im Bereich „community safety“ und Gewaltprävention. Dazu gehört auch konkret ein systemisches Verständnis von Gewalt und Gewaltprävention mit einem stärkeren Fokus auf Primärprävention bei den lokalen Akteur/innen aller Ebenen zu stärken. Vor dem Hintergrund, dass junge Menschen überproportional häufig Gewalttäter, aber auch Hauptopfer von Gewalt sind, sollen Jugendliche gezielt als Akteure in die Planung und Umsetzung von gewaltpräventiven Maßnahmen integriert werden

Neueste Publikationen

A World ready to learn

A World ready to learn

Prioritizing quality early childhood education
UNICEF | 
Fridays for Future Eine neue Protestgeneration?

Fridays for Future Eine neue Protestgeneration?

Ergebnisse einer Befragung von Demonstrierenden am 15. März 2019 in Berlin und Bremen
ipb - gefördert von: der Stiftung 100% erneuerbar, Heinrich-Böll-Stiftung, Otto Brenner Stiftung | 
Kompass 2019

Kompass 2019

Zur Wirklichkeit der deutschen Entwicklungspolitik
terre des hommes, Deutsche Welthungerhilfe |