Termine

30.10.2018  | BonnDeutschland

„Dörfer der Hoffnung“

Ein interkulturelles Tanztheater des ifz in Kooperation mit dem Frauennetzwerk für Frieden e.V.

„Dörfer der Hoffnung“ ist eine getanzte Einladung zum Aufbau einer Friedenskultur.

Inspiriert durch den Beitrag der Frauen bei den Friedensverhandlungen 2016 in Kolumbien. Frauen aus verschiedenen Ländern zeigen durch getanzte Bilder ihre Macht und die Fähigkeiten bei der Gestaltung einer Friedenskultur. Sie bauen einen vom Krieg zerstörten Ort wieder auf. Sie haben den Mut, einen neuen Lebensweg zu beschreiten.

Denn Frieden bedeutet, gewaltfrei und gleichberechtigt zu leben und Träume zu verwirklichen!

Künstlerische Leitung und Choreographie: Bibiana Jiménez. Produktionsassistenz: Denis Avilès. Interkultureller Guide: Anna Lopatina. Projektleitung: Constanza Paetau, Öffentlichkeitsarbeit: Gertrud Smid. Licht und Ton: Benedikt Neustein.


Premiere: Di 30. Oktober 2018, 19:30 Uhr

Weitere Aufführungen: Mi 31. Oktober, 19:30 Uhr und Do 01. November 2018, 18:00 Uhr Theater Marabu, Kreuzstraße 16, Bonn-Beuel

Karten: 5 Euro, Reservierung unter: ifz.bonn@t-online oder 0228 965 24 65


Förderer:
Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste, evangelischer kirchlicher Entwicklungsdienst und giz im Auftrag vom BMZ


Quelle: http://www.ifzbonn.de/index.php/aktuelles

Zurück zur Liste