Aktuelles

24.03.2019

Zyklon Idai - Millionen von Kindern leben unter katastrophalen Bedingungen

UNICEF, Plan International, Save the Children, terre des hommes, World Vision und SOS-Kinderdörfer zum Thema

Die Opfer des Wirbelsturms harren inmitten der Flut aus. © tdh/Büro Maputo

Der tropische Wirbelsturm „Idai“ hat in Mosambik, Simbabwe und Malawi verheerende Schäden angerichtet und hat Auswirkungen auf das Leben von mehr als zwei Millionen Menschen. Ganze Dörfer wurden von den Wassermassen weggespült, Krankenhäuser und Schulen mitgerissen. Die hygienische Situation ist katastrophal, Krankheiten wie Cholera oder Malaria drohen sich auszubreiten. Weil etliche Straßen und Brücken zerstört wurden, ist der Zugang zu vielen Gebieten erschwert, in denen dringend Hilfsgüter benötigt werden.

 

UNICEF

Zyklon Idai: Allein in Mosambik brauchen eine Million Kinder Hilfe

Mehr

 

Plan International

Zyklon „Idai“ zerstört Millionen von Existenzen

Plan International warnt: Mädchen und Frauen sind jetzt besonders schutzlos

Mehr

 

Save the Children

Zyklon Idai: Viele Familien haben alles verloren

Mehr

 

terre des hommes

Helfen Sie den Opfern des Zyklons »Idai«

Mehr

 

World Vision

World Vision ruft höchste Katastrophenstufe für vom Zyklon Idai betroffene Länder aus

Gefahr von Dammbrüchen in Simbabwe und Mosambik

Mehr

 

SOS-Kinderdörfer

„Apokalyptisches Chaos“ nach Wirbelsturm in Mosambik: Tausende Kinder in massiver Gefahr

Mehr

 

 

Zurück zur Liste